Veröffentlichungen

Veröffentlichungen

Falls Sie Zugang zu meinen Veröffentlichungen wünschen, schicken Sie mir bitte eine E-Mail. Falls Sie bereits Zugang haben, klicken Sie bitte hier.

Klicken Sie bitte hier um meine Veröffentlichungen in englischer Sprache zu sehen.

Klicken Sie bitte hier um meine Veröffentlichungen in dänischer Sprache zu sehen.

Artikel in Zeitschriften (mit peer review)

Elbe, A.-M., Krippl, M., Melzer, M. & Teubel, T. (2013). Testgütekriterien des Fragebogens AnMS-Sport zur Erfassung des Anschlussmotivs im Sportkontext. Sportwissenschaft, 43 (2), 102-115.

Strahler, K., & Elbe, A.-M. (2009). Entwicklung einer Skala zur Erfassung psychogenen Harnverhaltens bei Athletinnen und Athleten während der Dopingkontrollen. Zeitschrift für Sportpsychologie, 16 (4), 156-160.

Wenhold, F., Elbe, A.-M. & Beckmann, J. (2009). Testgütekriterien des Fragebogens VKS zur Erfassung volitionaler Komponenten im Sport. Zeitschrift für Sportpsychologie, 16, 91-103.

Ehrlenspiel, F. & Elbe, A.-M. (2008). Reduktion der Wettkampfangst mittels sportpsychologischen Grundlagentrainings. Leistungssport, 38 (4), 25-28.

Strahler, K. & Elbe, A.-M. (2007). Wollen – aber nicht können: das Problem Dopingkontrolle. Leistungssport, 37 (4), 35 – 38.

Elbe, A.-M., Wenhold, F. & Müller, D. (2005) Zur Reliabilität und Validität der Achievement Motives Scale-Sport – ein Instrument zur Bestimmung des sportspezifischen Leistungsmotivs. Zeitschrift für Sportpsychologie, 12, 57-68.

Beckmann, J., Szymanski, B. & Elbe, A.-M. (2004). Erziehen Verbundsysteme zur Unselbstständigkeit? – Entwicklung von Sporttalenten an einer Eliteschule des Sports. Sportwissenschaft, 34, 65-80.

Elbe, A.-M. (2004). Testgütekriterien des Deutschen Sport Orientation Questionnaires. Spectrum der Sportwissenschaft, 16, 96-107.

Szymanski, B., Beckmann, J., Elbe, A.-M. & Müller, D. (2004). Wie entwickelt sich die Volition bei Talenten an einer Eliteschule des Sports? Zeitschrift für Sportpsychologie, 11, 103-111.

Elbe, A.-M. (2003). Die sportliche Leistungsorientierung von deutschen und amerikanischen studentischen Leistungssportlerinnen. Psychologie und Sport, 10, 28-37.

Elbe, A-M., Beckmann, J. & Szymanski, B. (2003). Die Entwicklung der allgemeinen
und sportspezifischen Leistungsmotivation von Sportschüler/ innen. Psychologie und Sport, 10, 134-143.

Elbe, A.-M., Beckmann, J. & Szymanski, B. (2003). Das Dropout Phänomen an Eliteschulen des Sports – ein Problem der Selbstregulation? Leistungssport, 33, 46-49.

Elbe, A.-M. & Seidel, I. (2003). Die Bedeutung von psychologischen Faktoren bei der Auswahl von Sporttalenten an Eliteschulen des Sports. Leistungssport, 33, 59-62.

Buchkapitel

Elbe, A.-M. (2009). Talente erkennen, motivieren und an die Spitze bringen. Sportpsychologische Erkenntnisse für die Entwicklung und Ausbildung der Stimme. In M. Fuchs (Hrsg.) Hören – Wahrnehmen- (Aus-) Üben (S. 83-94). Berlin: Logos.

Beckmann, J., Fröhlich, S. & Elbe, A.-M. (2009). Motivation und Volition. In B. Strauß & W. Schlicht (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie: Grundlagen der Sportpsychologie (S. 511-562). Göttingen: Hogrefe.

Beckmann, J., Elbe, A.-M. & Seidel, I. (2008). Talent und Talententwicklung. In J. Beckmann & M. Kellmann (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie: Anwendungen der Sportpsychologie (S.257-309). Göttingen: Hogrefe.

Beckmann, J. & Elbe, A.-M. (2007). Motivation und Expertise. In N. Hagemann, M. Tietjens & B. Strauß (Hrsg.). Psychologie der sportlichen Höchstleistungen (S.140-155). Göttingen: Hogrefe.

Elbe, A.-M. (2007). Sportpsychologisches Training im Nachwuchsleistungssport am Beispiel des 1. FFC Turbine Potsdam. In J. Mester, T. Sommerhäuser & S-D. Tandi (Hrsg.). Sport ist Spitze. Wege zur Spitze – Karriereentwicklung von Eliten (S. 88-96). Aachen: Meyer & Meyer.

Elbe, A.-M., Wenhold, F., Beckmann, J. & Ehrlenspiel, F.  (2007). Sportpsychologische Eingangsdiagnostik – sportbezogene Motivation. In J. Mester, T. Sommerhäuser & S-D. Tandi (Hrsg.). Sport ist Spitze. Wege zur Spitze – Karriereentwicklung von Eliten (S. 140-150). Aachen: Meyer & Meyer.

Elbe, A.-M. & Beckmann, J. (2006). Sportpsychologie im Deutschen Leichtathletik Verband II. In BISp – Jahrbuch Forschungsförderung 2005 / 2006 (S. 321-324). Bonn: Bundesinstitut für Sportwissenschaft.

Beckmann, J. & Elbe, A.-M. (2006). Motiv- und Motivationstheorien. In B. Strauß & M. Tietjens (Hrsg.), Handbuch Sportpsychologie (S. 136-145). Schorndorf: Hofmann.

Beckmann, J., Elbe, A.-M. & Szymanski, B. (2005). Persönlichkeits- und Leistungsentwicklung von Sportinternatsschülern in Potsdam. In BISp – Jahrbuch 2004 (S. 337-342). Bonn: Bundesinstitut für Sportwissenschaft.

Elbe, A.-M. & Beckmann, J. (2005). Olympiaförderung Sportpsychologie im Deutschen Leichtathletik Verband. In BISp – Jahrbuch 2004 (S. 351-354). Bonn: Bundesinstitut für Sportwissenschaft.

Elbe, A.-M. & Beckmann, J. (2005). Psychologische Aspekte sportlichen Talents – Persönlichkeitsentwicklung von Eliteschüler/innen des Sports. In E. Emrich, A. Güllich & M.-P. Büch (Hrsg.), Beiträge zum Nachwuchsleistungssport (S. 139-166). Schorndorf: Hofmann.

Elbe, A.-M. (2005). Talentdiagnostik aus sportpsychologischer Perspektive. In J. Mester & S. Knuth (Hrsg.) Sport ist Spitze (S. 67-76). Aachen: Meyer & Meyer.

Elbe, A.-M. & Beckmann, J. (2005). Olympiaförderung Sportpsychologie im Deutschen Leichtathletik Verband. In G. Neumann (Hrsg.), Sportpsychologische Betreuung  des deutschen Olympiateams 2004 (S. 59-67). Köln: Sport & Buch Strauß.

Beckmann, J. & Elbe, A.-M. (2003). Sportpsychologie. In A. E. Auhagen und H.-W. Bierhoff (Hrsg.), Angewandte Sozialpsychologie – ein Praxishandbuch (S. 556-574). Weinheim: Beltz.

Elbe, A.-M. & Beckmann, J. (2002) Lebenskonzepte für Sporttalente: Schlussfolgerungen und Perspektiven. In A.-M. Elbe & J. Beckmann (Hrsg.), Dokumentation der 1. Tagung der Eliteschulen des Sports „Lebenskonzepte für Sporttalente“ (S. 97-102). Frankfurt: DSB-Presse.

Bücher

Brand, R., Berding, A., Schlegel, M. & Elbe, A.-M. (2012). Doping – Soll ich oder soll ich nicht?
Ethiktraining für Sportler, Trainer und Lehrer. Stuttgart: Neuer Sportverlag.

Beckmann, J. & Elbe, A.-M. (2008). Praxis der Sportpsychologie im Wettkampf- und Leistungssport. Balingen: Spitta Verlag.

Beckmann, J., Elbe, A.-M., Szymanski, B. & Ehrlenspiel, F. (2006). Chancen und Risiken vom Leben im Verbundsystem von Schule und Leistungssport – Psychologische, soziologische und sportliche Leistungsaspekte. Köln: Sport und Buch Strauß.

Elbe, A.-M. & Beckmann, J. (Hrsg.) (2002). Dokumentation der 1. Tagung der Eliteschulen des Sports „Lebenskonzepte für Sporttalente“ . Frankfurt: DSB-Presse.

Elbe, A.-M. (2001). Frauen und Leistungssport im interkulturellen Vergleich zwischen Deutschland und den USA. Dissertation. Berlin: FU-Berlin. Online: www.diss.fu-berlin.de

Manuale

Elbe, A.-M., Wenhold, F.,  & Beckmann, J. (2009). Leistungsorientierung im Sport (SOQ) – Manual. Köln: Sportverlag Strauß.

Wenhold, F. , Elbe, A.-M. & Beckmann, J. (2009). Volitionale Komponenten im Sport (VKS) – Manual. Köln: Sportverlag Strauß.

Wenhold, F. , Elbe, A.-M. & Beckmann, J. (2009). Fragebogen zum Leistungsmotiv im Sport (AMS-Sport)- Manual. Köln: Sportverlag Strauß.

Beiträge in Tagungsbänden

Berding, A., Schlegel, M., Elbe, A.-M. & Brand, R. (2011). Ein ethisches Entscheidungstraining zur Dopingprävention. In. J. Ohlert & J. Kleinert (Hrsg.). Sport Vereint – Psychologie und Bewegung in Gesellschaft (S. 174). Hamburg: Czwalina.

Krippl, M., Elbe, A.-M. , Melzer, M. & Teubel, T. (2011).Testgütekriterien des Fragebogens AnMS-Sport zur Erfassung des Anschlussmotivs im Sportkontext. In.  H. Kehr (Hrsg.), Motivationspsychologisches Kolloquium 2011 (S.108). Lehrstuhl für Psychologie, Technische Universität München, München.

Moesch, K., Trier Hauge, M.-L., Wikman, J. & Elbe, A.-M. (2010). Welche Faktoren können Erfolg in Teamsportarten vorhersagen? In B. Strauss (Hrsg.), Höchstleistungen in den Sportspielen. Vom Talent zur Expertise. Abstracts, 7. Sportspielsymposium, 22-24 September 2010 in Münster (S. 29). Münster: dvs und BISp.

Elbe, A.-M., Madsen, C. & Midtgaard, J. (2010). Ist Motivation der Schlüssel zum Erfolg kenianischer Läufer? In G. Amesberger, T. Finkenzeller & S. Würth (Hrsg.), Psychophysiologie im Sport- zwischen Experiment und Handlungsoptimierung (S. 64). Hamburg: Czwalina.

Melzer, M., Brand R. & Elbe, A.-M. (2010). „Sauberer Sport“ – Moralisches Verhalten und Devianz im Sport. In G. Amesberger, T. Finkenzeller & S. Würth (Hrsg.), Psychophysiologie im Sport- zwischen Experiment und Handlungsoptimierung (S. 137). Hamburg: Czwalina.

Melzer, M., Elbe, A.-M. & Brand R. (2010). Ethisches Entscheiden in der Dopingprävention. In G. Amesberger, T. Finkenzeller & S. Würth (Hrsg.), Psychophysiologie im Sport- zwischen Experiment und Handlungsoptimierung (S. 138). Hamburg: Czwalina.

Moesch, K., Wikman, J., Trier Hauge, M.-L. & Elbe, A.-M. (2010). Späte Spezialisierung als Erfolgsfaktor in cgs-Sportarten? In G. Amesberger, T. Finkenzeller & S. Würth (Hrsg.), Psychophysiologie im Sport- zwischen Experiment und Handlungsoptimierung (S. 140). Hamburg: Czwalina.

Elbe, A.-M. & Krippl, M. (2009). Die Anschlussmotivskala-Sport. In: I. Pfeffer & D. Alfermann (Hrsg.). Menschen in Bewegung. Sportpsychologie zwischen Tradition und Zukunft (S. 47). Hamburg: Czwalina.

Krippl, M. & Elbe, A.-M. (2009). Die Machtmotivskala-Sport-4 Stadien (MMS-Sport-4S): Erweiterungen und Validitätsprüfungen. In: I. Pfeffer & D. Alfermann (Hrsg.). Menschen in Bewegung. Sportpsychologie zwischen Tradition und Zukunft (S. 94). Hamburg: Czwalina.

Strahler, K., Elbe, A.-M. &  (2009). Psychogenes Harnverhalten bei Dopingkontrollen. In: I. Pfeffer & D. Alfermann (Hrsg.). Menschen in Bewegung. Sportpsychologie zwischen Tradition und Zukunft (S. 147). Hamburg: Czwalina.

Melzer, M., Elbe, A.-M. Brand, R. & Strahler, K. (2009). Ethisches Entscheidungstraining – ein neuer Weg in der Dopingprävention. In: I. Pfeffer & D. Alfermann (Hrsg.). Menschen in Bewegung. Sportpsychologie zwischen Tradition und Zukunft (S. 107). Hamburg: Czwalina.

Wenhold, F. Beckmann, J. & Elbe, A.-M. (2008). Systematische sportpsychologische Betreuung im Nachwuchsleistungssport. In G. Sudeck, A. Conzelmann, K. Lehnert & E. Gerlach (Hrsg.), Differentielle Sportpsychologie – Sportwissenschaftliche Persönlichkeitsforschung  (S. 135). Hamburg: Czwalina.

Krippl, M. & Elbe, A.-M. (2008). Die Machtmotivskala-Sport-4-Stadien (MMS-Sport-4s): Sind Furchtskalen von Hoffnungsskalen trennbar? In G. Sudeck, A. Conzelmann, K. Lehnert & E. Gerlach (Hrsg.), Differentielle Sportpsychologie – Sportwissenschaftliche Persönlichkeitsforschung  (S. 83). Hamburg: Czwalina.

Elbe, A.-M. & Krippl, M. (2007). Die Anschlussmotivskala-Sport. In: J. Backhaus, F. Borkenhagen & J. Funke-Wieneke (Hrsg.). SportStadtKultur (p. 324). Hamburg: Czwalina.

Elbe, A.-M. & Ehrlenspiel, F. (2007). Reduktion der Wettkampfangst mittels sportpsychologischem Training. In F. Ehrlenspiel, J. Beckmann, S. Maier, C. Heiss & D. Waldenmeyer (Hrsg.), Diagnostik und Intervention – Bridging the gap (S. 49). Hamburg: Czwalina.

Krippl, M., Elbe, A.-M. & Glanzmann, P.G. (2007). Die Machtmotivskala-Sport-Stadien (MMS-Sport-4S): Eine sportspezifische Machtmotivskala nach McClellands vier Stadien-Modell. In F. Ehrlenspiel, J. Beckmann, S. Maier, C. Heiss & D. Waldenmeyer (Hrsg.), Diagnostik und Intervention – Bridging the gap (S. 89). Hamburg: Czwalina.

Strahler, K. & Elbe, A.-M. (2007). Wollen – aber nicht Können. Das Problem Dopingkontrolle. In F. Ehrlenspiel, J. Beckmann, S. Maier, C. Heiss & D. Waldenmeyer (Hrsg.), Diagnostik und Intervention – Bridging the gap (S. 130). Hamburg: Czwalina.

Wenhold, F. Beckmann, J. Elbe, A.-M. & Ehrlenspiel, F. (2007). Sportpsychologische Eingangsdiagnostik- Bestimmung motivationaler und volitionaler Vorraussetzungen in der sportpsychologischen Praxis. In F. Ehrlenspiel, J. Beckmann, S. Maier, C. Heiss & D. Waldenmeyer (Hrsg.), Diagnostik und Intervention – Bridging the gap (S. 150). Hamburg: Czwalina.

Elbe, A.-M. (2006). Entwicklung des sportspezifischen  Leistungsmotivs bei Individual- und MannschaftssportlerInnen. In B. Halberschmidt & B. Strauß (Hrsg.), Elf Freunde sollt ihr sein!? (S. 42). Hamburg: Czwalina.

Elbe, A.-M. (2006). Sportpsychologisches Training im Nachwuchsleistungssport am Beispiel des 1. FFC Turbine Potsdam. In B. Halberschmidt & B. Strauß (Hrsg.), Elf Freunde sollt ihr sein!? (S. 43). Hamburg: Czwalina.

Wenhold, F., Beckmann, J., Elbe, A.-M. & Ehrlenspiel, F. (2006). Sportpsychologische Diagnostik: Sportbezogene Motivation. In B. Halberschmidt & B. Strauß (Hrsg.), Elf Freunde sollt ihr sein!? (S. 154). Hamburg: Czwalina.

Elbe, A.-M. & Beckmann, J. (2005). Systematische Sportpsychologische Betreuung im Deutschen Leichtathletik Verband. In S. Würth, S. Panzer, J. Krug & D. Alfermann (Hrsg.), Sport in Europa – 17. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft vom 22.-24. September 2005 in Leipzig (S. 83). Hamburg: Czwalina.

Elbe, A.-M. (2005). Sportpsychologische Eingangsdiagnostik: sportbezogene Motivation. In S. Würth, S. Panzer, J. Krug & D. Alfermann (Hrsg.), Sport in Europa – 17. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft vom 22.-24. September 2005 in Leipzig (S. 342). Hamburg: Czwalina.

Ehrlenspiel, F., Beckmann, J., Elbe, A.-M. & Szymanski, B. (2005). Das Entwicklungstempo in konditionellen Merkmalen: ein geeignetes Talentkriterium ? In H. Seelig, W. Göhner & R. Fuchs (Hrsg.). Selbststeuerung im Sport (S.84). Hamburg: Czwalina.

Beckmann, J. & Elbe, A.-M. (2005). Sportpsychologische Eignungsdiagnostik und Monitoring für Sporttalente. In H. Seelig, W. Göhner & R. Fuchs (Hrsg.). Selbststeuerung im Sport (S.87). Hamburg: Czwalina.

Liesenfeld, M., Beckmann, J., Elbe, A.-M. & Wenhold, F. (2005). Einfluss der Handlungs- Lageorientierung und Entfremdung auf den Erholungsprozess. In H. Seelig, W. Göhner & R. Fuchs (Hrsg.). Selbststeuerung im Sport (S.114). Hamburg: Czwalina.

Beckmann, J., Seidel, I., & Elbe, A.-M. (2002). Talent und Talententwicklung aus psychologischer Perspektive. In B. Strauß, M. Tietjens, N. Hagemann & A. Stachelhaus (Hrsg.), Expertise im Sport (S. 107-108). Köln: bps-Verlag.

Elbe, A-M., Beckmann, J. & Szymanski, B. (2002). Zum Zusammenhang zwischen allgemeiner und sportspezifischer Leistungsmotivation bei SportinternatsschülerInnen. In B. Strauß, M. Tietjens, N. Hagemann & A. Stachelhaus (Hrsg.), Expertise im Sport (S. 162-163). Köln: bps-Verlag.

Elbe, A-M., Beckmann, J., & Szymanski, B. (2002). Der Erholungs- und Belastungszustand von SportinternatsschülerInnen. In E. van der Meer, H. Hagendorf, R. Beyer, F. Krüger, A. Nuthmann & S. Schulz (Hrsg.), 43. Kongress der deutschen Gesellschaft für Psychologie (S. 420). Lengerich: Pabst Science Publishers.

Szymanski, B., Beckmann, J., & Elbe, A.-M. (2002). Soziale Interaktionen im Sport und Volitionsentwicklung.  In E. van der Meer, H. Hagendorf, R. Beyer, F. Krüger, A. Nuthmann & S. Schulz (Hrsg.), 43. Kongress der deutschen Gesellschaft für Psychologie (S. 374). Lengerich: Pabst Science Publishers.

Weitere Zeitschriftenbeiträge

Melzer, M., Strahler, K., Elbe, A.-M., & Brand, R. (2010). Dopingverhalten ändern. Ethisches Training als Chance für die Dopingprävention. Doping, 1, 118-122.

Strahler, K., Elbe, A.-M. & Brand, R. (2010). Psychogenes Harnverhalten. Doping, 1, 57-61.

Elbe, A.-M. (2005). Sportpsychologie im Leistungssport – Bedeutung für Eliteschülerinnen des Sports. Frauensport Jahresmagazin 2005/2006, 13.

Elbe, A.-M. (2005). Gesundheitssport – wie halte ich die Teilnehmerinnen bei der Stange? Frauensport Jahresmagazin 2005/2006, 17.

Elbe, A.-M., Beckmann, J. & Szymanski, B. (2003). Wie entwickeln sich Mädchen an einer Eliteschule des Sports? Frauensportmagazin 2003 / 2004 des LSB Berlin, 28-30.

Beckmann, J, Kellmann, M. & Elbe, A.-M. (2002). Zur Qualifikation in Drittmittelprojekten. Ze-phir, 9, 30-37.

Elbe, A.-M. (2002). Frauen – im Sport gleichberechtigt? Frauensport Jahresmagazin 2002/2003, 11-12.